Handling von Spielausweisen


Bei Fragen zum Passwesen - Passwarte der HSG WaBo 2011
 
TSV Wankendorf TSV Quellenhaupt Bornhöved
Dieter Dräger Michael Gosmann
04326-1754 04323-804790
0177-1957501 0173-8544599
d-draeger.wankendorf(at)web.de  m.gosmann(at)gmx.de

zurück

 -> Paßantrag - Ablaufbescheibung <-


A) Neuer Spieler / niemals zuvor Handball gespielt
1. Spieler gibt ab:
  • Passbild (am besten digital, sonst fotografiert Trainer mit Smartphone selber!)
  • Kopie von Geburtsurkunde (Trainer fotografiert die Kopie selbst)
2. Trainer -> Passwart:
  • Beides elektronisch an den Passwart des Vereins,
    in dem der Spieler Mitglied ist.
3. Passwart:
  • Erfassung im Pass-System
  • Passantrag elektronisch als PDF zurück an Trainer
4. Trainer / Spieler /
Erziehungsberechtigter:
  • Passantrag ausdrucken
  • Spieler und Erziehungsberechtigter unterschreiben Antrag
  • Antrag zurück an Passwart
5. Passwart:
  • Erfassung im System (Weiterleitung an Passstelle)
  • Ausdrucken der vorläufigen Spielberechtigung und abstempeln
  • Weiterleiten an Trainer / Spieler
  • Spieler ist damit ca. 2 Wochen spielberechtigt (siehe Ablaufdatum auf Ausdruck)
  • HVSH versendet Originalpass an Postadresse des Verein (Obmann)
  • Obmann leitet Originalpass weiter an Passwart / Trainer / Spieler
Trainer fragt selbständig bei Verzögerungen nach


B) Neuer Spieler / vorher in anderem Verein Handball gespielt
1. Spieler gibt ab:
  • Abmeldebescheinigung von altem Verein (abgestempelt!)
Wenn Erstausstellung des vorherigen Passes vor 01.08.2014:
  • Passbild (am besten digital, sonst fotografiert Trainer mit Smartphone selber!)
  • ? Kopie von Geburtsurkunde (Trainer fotografiert die Kopie selbst) ?
2. Trainer -> Passwart:
  • Abmeldebescheinigung in Papierform
  • Passbild und Geburtsurkunde beides elektronisch an den Passwart des Vereins,
    in dem der Spieler Mitglied ist.
3. Passwart:
  • Erfassung im Pass-System
  • Passantrag elektronisch als PDF zurück an Trainer
4. Trainer / Spieler /
Erziehungsberechtigter:
  • Passantrag ausdrucken
  • Spieler und Erziehungsberechtigter unterschreiben Antrag
  • Antrag zurück an Passwart
5. Passwart:
  • Erfassung im System (Weiterleitung an Passstelle)
  • Ausdrucken der vorläufigen Spielberechtigung und abstempeln
  • Weiterleiten an Trainer / Spieler
  • Spieler ist damit ca. 2 Wochen spielberechtigt (siehe Ablaufdatum auf Ausdruck)
  • HVSH versendet Originalpass an Postadresse des Verein (Obmann)
  • Obmann leitet Originalpass weiter an Passwart / Trainer / Spieler
  • Spieler ist bei neuem Verein erst genau 8 Wochen nach letztem Spiel bei altem Verein spielberechtigt
  • wenn letztes Spiel an Samstag, dann Sonntag nach 8 Wochen spielberechtigt – Samstag noch nicht!
  • nach Saisonende gilt eine kürzere Wechselsperrfrist
Trainer fragt selbständig bei Verzögerungen nach


C) eigener Spieler verlässt unseren Verein
1. Trainer -> Passwart:
  • Info, dass Spieler den Verein verlassen möchte
  • Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum,
    Datum von dessen letztem Spiel für WaBo
    und Stammverein, über den der Pass ausgestellt ist.
2. Passwart:
  • Abmeldung im System erstellen
  • Info an Trainer/Spieler, dass Spieler ab sofort nicht mehr spielberechtigt ist
  • Prüfung mit Vorstand: offene Forderungen, Rückgabe von Trikot und Ausrüstung
  • Abmeldebestätigung abgestempelt an Trainer/Spieler
3. Spieler:
  • Spieler kümmert sich selber um Passantrag bei neuem Verein
  • Spieler ist bei neuem Verein erst genau 8 Wochen nach letztem Spiel bei altem Verein spielberechtigt
  • wenn letztes Spiel an Samstag, dann Sonntag nach 8 Wochen spielberechtigt – Samstag noch nicht!
  • nach Saisonende gilt eine kürzere Wechselsperrfrist
Spieler fragt selbständig bei Verzögerungen nach


zurück